Bouldern nach Farben

Bouldern ist Klettern in Absprunghöhe. Ein Boulder - so wird die Kletterroute genannt - besteht aus wenigen Kletterzügen, in deren „Kürze“ die „Würze“ liegt.
Startposition des Boulders kann nicht nur, wie bei Kletterrouten geläufig, eine Standposition sein, sondern auch eine Sitz- oder Liegeposition. Die Startgriffe sind bei uns entsprechend gekennzeichnet. Eine definierte Trittposition gibt es nicht. Die Füße sind lediglich auf den entsprechenden Tritten der jeweiligen Farbe oder an der Wand zu platzieren. Der Zielgriff ist in der Regel der obersteGriff eines Boulders, der zum Lösen sicher (ca. 3 Sekunden) mit beiden Händen gehalten oder berührt werden sollte.

Es kann durchaus möglich sein, dass sich einzelne Schwierigkeitsgrade etwas überlappen. Also könnt ihr auch schon am nächst höheren Schwierigkeitsgrad versuchen, auch wenn ihr noch nicht alle Boulder einer Farbe souverän klettert.

Die Schwierigkeiten der Boulder sind nach Farben von rot nach schwarz angeordnet:

Anfahrt

Kletterzentrum Schweinfurt
Albin-Kitzinger-Straße 1
97422 Schweinfurt
Details